JOB

Praxis Dr. Zieger
Ihre Zahnarztpraxis in Bonn-Beuel

Liebe Patienten, wir möchten ihnen hiermit die Gelegenheit bieten, sich über ausgewählte Themen der Zahnmedizin zu informieren und uns gleichzeitig als Praxisteam vorstellen. Zudem bieten wir ihnen die Möglichkeit, sich weitere interessante Themenbereiche rund um die Zahnmedizin auf unsere Webseite www.drzieger.de anzuschauen.

Unsere Zahnarztpraxis Dr. Zieger finden Sie mitten in Bonn-Beuel. Unserem Praxisteam ist vor allem daran gelegen, dass Sie sich als Patient wohlfühlen und bereits vor der Behandlung wissen, was genau auf Sie zukommt. Deswegen führen wir stets im Vorfeld anstehender Behandlungen ausführliche Beratungsgespräche und stellen unseren Patienten gleichzeitig auf unseren Internetseiten viele Informationen bereit. So stehen beispielsweise im Downloadbereich auf unsere Homepage www.drzieger.de viele Infoblätter zum Herunterladen zur Verfügung. Ferner haben Sie dort die Möglichkeit, einfach und bequem einen Termin online mit uns zu vereinbaren.

Zahnerhaltung ist die Basis

Es kann schnell mal passieren, dass durch Kariesbefall ein größeres Loch in einem Zahn entsteht. Neben Karies können Zahndefekte aber auch durch eine Zahnentzündung, Unfall oder eine Überlastung des Zahnes verursacht werden. Hier bietet die Zahnerhaltung viele verschiedene Möglichkeiten, Zähne in ihrer Funktion und Form zu erhalten. Je nach Größe des vorhandenen Zahndefektes bieten sich im Bereich der restaurativen und regenerativen Zahnmedizin verschiedene Therapievarianten an. So können geschädigte Zähne beispielsweise mit Inlays, Teilkronen, Veneers oder Kompositfüllungen bzw. Kunststofffüllungen konservierend versorgt werden, ohne sie gleich vollständig zu überkronen oder sogar zu entfernen und sie später durch ein Implantat zu ersetzen. Welche der Zahnbehandlungsmaßnahmen letztendlich ergriffen wird, kann erst nach einer eingehenden Diagnose des radiologischen Befundes beurteilt werden, ebenso spielt dabei die Prognose der zahnerhaltenden Maßnahmen eine bedeutende Rolle.

Bereits im Vorfeld spielt aber auch das frühzeitige Erkennen einer Parodontose und ihre effektive Behandlung eine sehr wichtige Rolle, da nur so die Zahnerhaltung langfristig gewährleistet werden kann. Die Prophylaxe ist ein Vorsorgeprogramm im Bereich der präventiven Zahnmedizin. Sie beugt Schädigungen der Zähne frühzeitig vor und trägt maßgeblich zum Zahnerhalt bei. Aus diesen Gründen empfehlen wir, regelmäßig im Rahmen der Prophylaxe eine Professionelle Zahnreinigung (PZR) in unserer Zahnarztpraxis Dr. Zieger in Bonn durchführen zu lassen. So werden schädliche Zahnbeläge, Zahnstein und Verfärbungen in einem Rutsch entfernt und so die stabile Grundlage für eine langwährende Zahnerhaltung geschaffen. Wir sind gerne bereit, auf ihre Fragen im Bereich der Zahnerhaltung ausführlich einzugehen, kontaktieren sie uns dazu oder machen sie einen Termin online mit unserer Zahnarztpraxis Dr. Zieger in Bonn–Beuel aus.

Kunststofffüllung – Kostengünstig und medizinisch unbedenklich

Wer eine Zahnfüllung braucht, macht sich oft Gedanken, aus welchem Material die Füllung sein soll. Die dabei wichtigsten Faktoren sind das Aussehen, die Haltbarkeit und der Preis dieser Zahnfüllungen. Früher wurden Löcher im Zahn meist mit Amalgam gefüllt, dieses Material hat sich jedoch inzwischen als gesundheitsgefährdend herausgestellt.

Patienten, die eine Zahnfüllung benötigen, erhalten in unserer Zahnarztpraxis deshalb keine Amalgam-Füllung mehr. Da die Gesundheit ein für uns sehr wichtiges Gut ist, bieten wir Ihnen in unserer Praxis Füllungen an, die medizinisch unbedenklich sind. Eine echte Alternative zu Amalgam stellt die Kunststofffüllung bzw. Kompositfüllung dar, sie ist stabil, langlebig und gibt dem Zahn auch im Hinblick auf die Ästhetik die entsprechende Form und Farbe. Nach vollständiger Kariesentfernung im Zahn wird die Kunststofffüllung in Ätz-Bond-Technik gelegt. Mit der Schmelz-Dentin-Adhäsiv-Technik, das ist ein spezielles Haftverfahren, wird so die Füllung direkt in den Zahn eingearbeitet und anschließend mit einem Spezial-Licht gehärtet. Die Kunststofffüllung ersetzt so die verloren gegangene Zahnsubstanz. Äußere Einflüsse wie Kälte oder Wärme, zuckerhaltige Lösungen oder Säuren können so nicht mehr auf den Zahn einwirken und die Nervenendigungen im Zahn reizen, Zahnschmerzen können somit vermieden werden. Eine Kunststofffüllung gibt dem Zahn auch seine frühere Zahnform wieder, sodass der Zahn beim Kauen wieder voll und gleichmäßig belastet werden kann. Zudem können Defekte am Zahnhals hervorragend mit Kunststofffüllungen abgedeckt werden, ohne dass ein Farbunterschied optisch sichtbar wird.

Anwendungsgebiete der Kunststofffüllung

Die Kunststofffüllung findet bei kleineren bis mittelgroßen Kariesdefekten ihre Anwendung. Auch alte und marode Amalgamfüllungen, die nicht mehr intakt sind werden oft durch eine Kunststofffüllung ersetzt. Eine Füllung mit Kunststoff hat den großen Vorteil, dass beim Austausch der Amalgamfüllung, die Zahnsubstanz nicht übermäßig abgeschliffen werden muss und sie somit geschont und erhalten wird. Auch bei Kindern kommen heute Kunststofffüllungen zum Einsatz.

Unsere Zahnarztpraxis Dr. Zieger in Bonn- Beuel garantiert Ihnen ein hohes Maß an bester und modernster zahnmedizinischer Versorgung. Bei uns wird ausschließlich mit den innovativsten Geräten und Materialien gearbeitet. Das wiederum bietet den Patienten ein hohes Maß an Sicherheit vor und während der Behandlung.

White Spots - ästhetisch behandeln mit ICON

Betroffene kennen das, weiße Flecken auf den Schneidezähnen. Oftmals sind diese bereits ein Leben lang dort. Mal fallen sie mehr, mal weniger auf. Die Ursachen sind vielfältig und nicht immer genau zu ergründen. In der Zahnarztpraxis Dr. Zieger in Bonn Beuel haben wir uns mit dieser Thematik beschäftigt. Wir möchten ihnen hier eine der häufigsten Gründe etwas näher beleuchten.

Bei den so genannten "White Spots" handelt es sich weitestgehend um unregelmäßig mineralisierte Schmelzbereiche. Diese Unregelmäßigkeit kann beispielsweise durch eine Demineralisation an der Oberfläche entstehen. Oft wird dieses Phänomen bei jungen Leuten beobachtet, welches nach einer aufwändigen kieferorthopädischen Behandlung auftritt. Gerade an den Stellen wo die Brackets klebten, ergeben sich solche Flecken. Die Ursache liegt hier in einer oberflächlichen Schmelzkaries.

Wie kommen diese Flecken zustande?

Die erschwerte Reinigung, gerade mit Zahnspange, bedingt oft eine nicht 100%ige Mundpflege. Plaque verbleibt so länger am Zahn. Bakterien verstoffwechseln Plaquebestandteile und produzieren Säure. Durch die fortwährende Säureeinwirkung auf der Schmelzoberfläche werden so Bestandteile aus dem Zahnschmelzgefüge herausgelöst. In der Zahnmedizin sprechen wir von einer Initialkaries. Durch den Mineralverlust aus der Oberfläche ergeben sich letztlich mikroskopisch kleine Hohlräume. Der Zahnschmelz wird porös. In diese Porositäten dringt nun Wasser (Speichel) ein. Durch die unterschiedliche Lichtbrechung auf der gesunden und beschädigten Zahnsubstanz ergeben sich am Ende diese hellen, weißlichen Flecken, die "White Spots".

Bohren? - Nein Danke!

Mit Karies assoziieren viele sofort Spritze, bohren, Füllung. Das muss hier aber nicht sein. Ohne Bohren, ohne Schmerzen und ohne Substanzverlust ist es möglich diese Flecken nahezu unsichtbar zu machen.

Das Zauberwort nennt sich Kariesinfiltrationsverfahren mit ICON und das ganz ohne dass der Zahnarzt bohren muss.

Welche Vorrausetzungen müssen erfüllt sein?

In einer eingehenden Untersuchung muss der Zahnarzt feststellen, ob es keine weiteren kariösen Stellen an den zu behandelnden Zähnen gibt. Als vorbereitende Maßnahme empfehlen wir in unserer Zahnarztpraxis Dr. Zieger vorher eine Professionelle Zahnreinigung (PZR) durchzuführen. Das hat den Vorteil, dass Plaquerückstände definitiv beseitigt werden und das Kariesinfiltrationsverfahren erfolgreich eingesetzt werden kann.

Innovative Behandlung mit beeindruckendem Ergebnis

Mit dem Kariesinfiltrationsverfahren mit ICON beseitigen wir den Defekt im Zahn ganz ohne Bohren. Durch eine Mehrschritt-Technik schaffen wir es die entstandenen Porositäten mit einem flüssigen Kunststoff dicht zu versiegeln. Der spezielle Kunststoff dringt dabei tief in das Porensystem ein und verhindert, dass die Karies weiter voran schreiten kann und schützt den Zahn so vor weiteren Säureattacken. Durch diese effektive Versiegelung erreichen wir wieder nahezu identische Lichtbrechungsverhältnisse, sodass im Ergebnis der helle Fleck verblasst bzw. verschwindet.

Wenn Sie diese Flecken schon immer stören, aber eine invasive Maßnahme in Form einer Füllung verständlicherweise gescheut haben, dann haben wir hier eine Alternative für Sie.

Fragen Sie uns nach der Kariesinfiltration mit ICON. Wir beraten sie dazu gerne in unserer Zahnarztpraxis Dr. Zieger in Bonn. Sie haben bei uns die Möglichkeit einen Termin über unsere Internetseite www.drzieger.de, im Bereich Termin online, bequem zu vereinbaren. In einem eingängigen Beratungsgespräch klären wir den Behandlungsbedarf und erstellen einen individuellen Behandlungsplan. Entscheidende Voraussetzungen sind eine gute Mundpflege und kariesfreie Zähne. Durch die Kariesinfiltration schlagen wir die Brücke zwischen der Zahnprophylaxe und der Zahnerhaltung. Durch die noninvasive Infiltration ermöglichen wir es Karies im Frühstadium an ästhetisch sehr anspruchvollen Stellen einfach und ohne Schmerzen schonend zu beseitigen.

Inlay, Teilkrone und Krone als hochwertiger Zahnersatz

Neben Füllungen aus Kunststoff werden aber auch andere Materialien wie Gold oder Keramik bzw. Porzellan zur Versorgung von Zahndefekten verwendet. Vor allem, wenn es sich um größere Defekte handelt kommen sogenannte Einlagefüllungen zum Einsatz, die besser als Inlays oder Onlays bekannt sind. Das Einsatzgebiet ist der Seitenzahnbereich. Ein Inlay oder eine Teilkrone kann dabei sowohl aus einem Metall, häufig Edelmetall, als auch aus Porzellan bzw. Keramik angefertigt werden. Für die Herstellung von Gold-Inlays bzw. Keramik-Inlays (bei größeren Defekten am Zahn sind Gold-Teilkronen oder Keramik-Teilkronen angebracht) muss der Zahn dafür im Vorfeld beschliffen werden. Nach der Anfertigung eines Abdrucks wird der Zahnersatz in einem zahntechnischem Labor gefertigt und meistens mit Hilfe eines Kompositeklebers bei seiner Eingliederung in den Zahn befestigt.

Auch ein Inlay kann eine echte Alternative zum Amalgam darstellen. Dadurch, dass es aus vielen verschiedenen Materialien gefertigt werden kann gilt es als besonders hochwertige Zahnfüllung. Ein Inlay aus Keramik ist dabei besonders gesundheitlich unbedenklich.

Kommen noch größere Defekte am Zahn vor und ist die Zahnsubstanz zirkulär in der Gesamtheit beschädigt, muss der Zahn zur Aufnahme einer Krone beschliffen werden. Eine Krone besteht aus den gleichen Materialien wie ein Inlay oder eine Teilkrone, als Vollkrone aus Metall oder als Vollkeramikkrone, die ästhetisch jedem Anspruch gerecht wird. Inlays, Teilkronen und Kronen halten bei entsprechender Mundpflege ein Leben lang.

Wenn Sie weitere Fragen zu Zahnersatz, Kunststofffüllungen oder andere zahnmedizinischen Themenbereiche haben können Sie uns jederzeit kontaktieren oder vereinbaren einen Termin online mit unserer Zahnarztpraxis Dr. Zieger in Bonn-Beuel.